Datenschutzrichtlinien zu Produkten und Diensten von Kilgray

Diese Datenschutzrichtlinien wurden am 1. April 2016 aktualisiert.
 
Diese Datenschutzrichtlinien gelten,
  • wenn Sie eine beliebige Website unter memoq.com, kilgray.com oder languageterminal.com besuchen, auf der Website surfen und/oder sich auf der Website registrieren.
  • wenn Sie memoQ, den memoQ-Server, den memoQ-Cloud-Server, memoQWeb, QTerm oder beliebige von Kilgray bereitgestellte Produkte oder Dienste nutzen.
  • wenn Sie sich zwecks Kundensupport an Kilgray wenden.
Kilgray verpflichtet sich, den Datenschutz Ihrer personenbezogenen und gespeicherten Informationen sicherzustellen. Änderungen an den Datenschutzrichtlinien werden unter dieser URL veröffentlicht und mit der Veröffentlichung wirksam.

Mit der Verwendung der von Kilgray bereitgestellten Websites oder Produkte erklären Sie sich mit der im Folgenden beschriebenen Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen und gespeicherten Informationen einverstanden.

Wenn Sie die von Kilgray bereitgestellten Websites oder Produkte weiterhin verwenden, nachdem eine Änderung veröffentlicht wurde, akzeptieren Sie diese Änderung, Ergänzung oder Einschränkung.

Die memoQ-Übersetzungsumgebung, der memoQ-Server, memoQ-Cloud-Server, memoQWeb, QTerm, der memoQ-Support und Language Terminal werden von Kilgray Translation Technologies Ltd. bereitgestellt. Sämtliche Bestimmungen in den Datenschutzrichtlinien beziehen sich auf Kilgray Ltd. als juristische Person.
Produkte und Dienste, für die der Name „memoQ“ verwendet wird, die sich aber nicht auf die Übersetzungsumgebung memoQ beziehen, gehören nicht zu Kilgray Ltd. Kilgray Ltd. übernimmt keine Haftung für jegliche Aktivitäten anderer Organisationen, die einen synonymen Namen verwenden, aber nicht mit den oben genannten Produkten und Diensten im Zusammenhang stehen.

Diese Datenschutzrichtlinien unterliegen ungarischem Recht und rechtlichen Standards der EU, insbesondere dem ungarischen Datenschutzgesetz, mit dem die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt wird. Aufgrund der globalen Ausrichtung des Internets verpflichten Sie sich darüber hinaus, sämtliche regional geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich, aber ohne Beschränkung auf Gesetze zu Internet, Daten, E-Mails oder Datenschutz. Speziell verpflichten Sie sich, alle anwendbaren Gesetze einzuhalten, die die Übertragung technischer Daten aus dem Land Ihres Wohnsitzes betreffen.

Wenn Sie eine Geschäftsbeziehung mit Kilgray aufnehmen und Ihnen Produkte oder Dienste in Rechnung gestellt werden, müssen Ihre personenbezogenen Daten und Abrechnungsdetails sowie die Aufzeichnungen über Ihre Käufe gemäß den ungarischen Steuervorschriften mindestens acht (8) Jahre nach Ihrem letzten Kauf in den Geschäftsbüchern erhalten bleiben.

Die folgenden Abschnitte enthalten spezielle Informationen zu den in verschiedenen von Kilgray bereitgestellten Produkten und Online-Diensten erfassten und verwendeten Daten.


1 Persönliche Angaben unter memoq.com und auf damit verbundenen Websites

Wenn Sie eine Website unter memoq.com oder kilgray.com oder verbundene Websites bzw. Dienste besuchen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, sich zu identifizieren und persönliche Angaben zu machen, bevor Sie auf Informationen zugreifen, eine Testversion anfordern, Support verlangen oder Lizenzen erhalten können.
Kilgray gibt ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nie personenbezogene Daten an Dritte weiter.

Kilgray kann personenbezogene Daten verwenden, um direkte Mitteilungen zu senden, einschließlich eines regelmäßigen Newsletters, von dem Sie sich abmelden können.

Kilgray setzt alles daran, personenbezogene Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Auf den Websites von memoq.com werden Tracking-Cookies verwendet, um Ihre Surfgewohnheiten zu erfassen und entsprechende Werbung anzuzeigen. Kilgray verwendet diese Cookies nicht, um Sie zu identifizieren, und Sie können die Cookies blockieren oder den privaten Modus Ihres Webbrowsers verwenden. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, können Sie trotzdem auf der Website surfen.


2 memoQ

Über memoQ können Ihr Name, der Name Ihres Unternehmens, Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Produktseriennummer erfasst werden, bevor Sie Ihre Lizenzen verwenden dürfen. Wenn Sie der Angabe dieser Daten für Kilgray nicht zustimmen, können Sie memoQ nicht verwenden. Wenn Sie zum ersten Mal eine Seriennummer anfordern, werden diese Daten über memoQ an den zentralen Aktivierungsserver von Kilgray gesendet und in die Datensätze von Kilgray aufgenommen.

Die wichtigste Kennung Ihrer memoQ-Desktopanwendung ist die Seriennummer. Anhand der Seriennummer kann Kilgray Ihre personenbezogenen Daten aus den Datensätzen abrufen.

Beim Starten sendet memoQ Nutzungsinformationen an Kilgray. Zu diesen Nutzungsinformationen zählen die von Ihnen verwendete Produktversion, die Sprache der Benutzeroberfläche und das Land. Es werden keine personenbezogenen Daten gesendet.

Um auf verschiedene, für memoQ-Benutzer verfügbare erweiterte Dienste zuzugreifen, können Sie eine Verbindung zwischen memoQ und Language Terminal herstellen, indem Sie Ihren Language Terminal-Benutzernamen und das Kennwort in memoQ angeben. memoQ sendet Informationen hierzu nicht an Kilgray. Language Terminal erfasst diese Informationen, um Statistiken bereitzustellen, und Kilgray kann auf diese Informationen zugreifen, um maßgeschneiderte Services und Angebote bereitzustellen. Kilgray greift jedoch nicht auf die eigentlichen Daten zu, mit denen Sie arbeiten, und leitet diese Informationen nicht an Dritte weiter.

Wenn in memoQ ein allgemeiner Fehler auftritt, können Sie veranlassen, dass über memoQ Informationen zur Problembehandlung an den memoQ-Support gesendet werden. Wenn memoQ diese Informationen erfasst und sendet, werden unter Umständen Inhalte Ihrer Arbeit weitergeleitet, bei denen es sich aus Kundensicht um vertrauliche Informationen handeln kann. Die Übertragung erfolgt codiert und verschlüsselt, sodass ein unberechtigter Zugriff auf die Inhalte sehr schwierig ist. Kilgray behandelt die Daten gemäß den Bestimmungen für den memoQ-Support (siehe nächster Abschnitt).


3 memoQ-Support


Der memoQ-Support leistet keine Unterstützung in anonymer Form. Benutzer, die Unterstützung anfordern, müssen sich identifizieren und einen Nachweis entweder über eine gültige memoQ-Lizenz oder memoQ-Server-Lizenz, über eine aktive Testphase oder ein gültiges memoQ-Cloud-Server-Abonnement erbringen.

Um ein bestimmtes Problem diagnostizieren zu können, ist es für den memoQ-Support unter Umständen erforderlich, dass Sie weitere Details wie Dokumente, Ressourcen (Translation Memories, Termdatenbanken usw.) oder sonstige Inhalte senden. Kilgray versteht, dass darin vertrauliche Informationen enthalten sein können, und geht entsprechend damit um.

Kilgray gibt diese Dokumente und Ressourcen nicht an Dritte weiter. Eine Ausnahme stellen dabei die Entwicklungsunternehmen dar, die mit Kilgray auf regelmäßiger Vertragsbasis zusammenarbeiten. Kilgray kann die Dokumente und Ressourcen in den Datenbanken für die Problemverfolgung speichern, solange dies für die Lösung und Nachverfolgung ähnlicher Probleme erforderlich ist.

Sowohl die memoQ-Supportdatenbank als auch das Problemverfolgungssystem steht nur für den autorisierten Kundensupport und für berechtigtes Entwicklungspersonal zur Verfügung und sie sind vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

Kunden können auf alle vergangenen und ausstehenden Probleme zugreifen, die sie gesendet haben. Kunden können nicht auf Probleme zugreifen, die von anderen Kunden gesendet wurden. Bevor Sie auf Ihre Probleme zugreifen können, müssen Sie sich registrieren und sich für die memoQ-Supportwebsite identifizieren.

Kundensupportprobleme, die zu einer Organisation (also zu einem Kunden) gehören, können für alle autorisierten Mitarbeiter aus dieser Organisation sichtbar sein. Wenden Sie sich an den memoQ-Support, wenn Sie den Kreis der autorisierten Mitarbeiter einsehen möchten.

4 memoQ server

memoQ server ist ein von Kilgray angebotenes Softwareprodukt, mit dem die gemeinsame Übersetzung möglich ist, indem Ressourcen freigegeben und Übersetzungsprojekte verwaltet werden. memoQ server ist lizenzierte Software und wird in der Regel auf einem Server-Computer installiert, der im Besitz des Kunden und nicht von Kilgray ist oder zumindest vom Kunden und nicht von Kilgray betrieben wird.

Ein memoQ-Server kann in zwei Fällen von Kilgray betrieben werden:
  1. Der Kunde abonniert einen memoQ-Cloud-Server.
  2. Der Kunde bezieht Hostingdienste von Kilgray, sodass er seinen memoQ-Server nicht in seiner eigenen Infrastruktur betreiben muss.
Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten zum memoQ-Cloud-Server und zu gehosteten memoQ-Servern.

Wenn Sie über memoQ, memoQWeb oder QTerm auf einen memoQ-Server zugreifen, müssen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort verwenden, der bzw. das auf dem jeweiligen memoQ-Server gültig ist. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht übertragen, aber der memoQ-Server zeichnet möglicherweise einige Daten auf.

Ein memoQ-Server ist in keiner Weise mit den zentralen Datenbanken von Kilgray verbunden, außer für die Validierung der eigenen Lizenzen durch den Aktivierungsserver. Ein memoQ-Server leitet keine Benutzerinformationen an Kilgray weiter.

Ihr Benutzerkonto auf einem memoQ-Server ist in keiner Weise mit Ihren in den zentralen Datenbanken von Kilgray gespeicherten Details verbunden. Kilgray stellt diese Verbindung auch dann nicht her, wenn der Server von Kilgray betrieben wird – unabhängig davon, ob es sich bei dem Server um einen memoQ-Cloud-Server oder um einen lizenzierten Server handelt, der von Kilgray gehostet wird.

Es kann eine Verbindung zwischen einem memoQ-Server und Language Terminal hergestellt werden, sodass sich die Benutzer mithilfe ihres Language Terminal-Benutzernamens und -Kennworts anmelden können. Diese Servernutzung wird von Kilgray nicht nachverfolgt.
 

5 Language Terminal

Language Terminal (languageterminal.com) ist ein von Kilgray bereitgestelltes, offenes Dienstportal für das Übersetzungsmanagement, auf dem Sie Ihr berufliches Profil erstellen und auf verschiedene Dienste zugreifen können, für die Daten verwendet werden, die Sie auf das Portal hochladen.

Jeder hat das Recht, seine persönlichen Daten und sein Profil zu schützen. Ihr Profil und Ihre Daten gehören Ihnen – und Sie können festlegen, dass Ihr Profil für andere nicht mehr verfügbar ist. Language Terminal respektiert das Recht der Benutzer, über die Erfassung von und weitere Vorgänge mit den persönlichen Daten informiert zu werden. Kilgray verwendet bzw. verwaltet nur dann Daten, anhand derer Sie direkt oder indirekt persönlich identifiziert werden können, wenn es absolut notwendig ist, um Unterstützung zu leisten oder einen Datenverlust zu verhindern.

Sie können Ihr Profil für die Suche verfügbar machen. Wenn Sie dies tun, können andere Benutzer von Language Terminal Ihre Profildetails anzeigen, aber nicht die Dateien, die Sie hochgeladen haben und in Ihrem Profil speichern.

Es ist nicht möglich, anonym auf Language Terminal zuzugreifen. Jeder, der Daten in Language Terminal anzeigen oder auf andere Weise darauf zugreifen möchte, muss sich als Mitglied anmelden. Bevor Benutzer ein Konto erstellen können, müssen sie ihre E-Mail-Adresse angeben, bestätigen und verifizieren.
Language Terminal erstellt aus Benutzerdaten zusammengefasste Berichte, die Kilgray zur Verfügung stehen.

Kilgray erlaubt es Dritten nicht, auf irgendeine Weise auf Ihre Details und Daten zuzugreifen. Eine Ausnahme besteht darin, dass Language Terminal-Mitglieder ihre Details untereinander freigeben, aber selbst dann entscheiden Sie über die Freigabe Ihrer Details und/oder Daten.

Der Zugriff auf Language Terminal ist immer verschlüsselt. Kilgray setzt alles in seiner Macht stehende daran, Benutzerdaten vor unberechtigtem Zugriff bzw. unbefugter Änderung zu schützen. Hierzu zählt der entsprechende Eindringschutz für unsere Server, auf denen Language Terminal ausgeführt wird. Wir treffen die entsprechenden Vorkehrungen mit angemessener Sorgfalt, um die Sicherheit, Integrität und den Datenschutz der in Language Terminal eingegebenen Informationen sicherzustellen.
Die Details und Daten verschiedener Language Terminal-Benutzer sind voneinander isoliert. Keine Profildaten können ohne entsprechende vorherige Authentifizierung und Autorisierung abgerufen werden, wenn Sie Ihre Details nicht öffentlich machen. Ihre Details sind standardmäßig nicht öffentlich verfügbar.

Language Terminal ist berechtigt, nicht persönlich identifizierbare Informationen über Sie auf verschiedene Weise zu erfassen, unter anderem durch das Nachverfolgen Ihrer Aktivitäten über die IP-Adresse, Computereinstellungen oder die zuletzt besuchten URLs. Sie können von Language Terminal auch aufgefordert werden, bestimmte nicht persönlich identifizierbare Informationen über sich anzugeben, beispielsweise Ihre Einstellungen usw. Language Terminal erfasst keine persönlich identifizierbaren Informationen über Sie, es sei denn, Sie senden diese Informationen freiwillig an uns, beispielsweise indem Sie eine Umfrage oder ein Registrierungsformular ausfüllen.

Wenn Sie den Freigabedienst für Translation Memories und Termdatenbanken abonnieren, behält sich Kilgray das Recht vor, Data Mining für Ihre Daten zu betreiben, um seine Produkte in den verschiedenen Sprachpaaren zu verbessern. Ganze Segmente oder vertrauliche Informationen werden nicht Dritten gegenüber offengelegt oder in das Produkt aufgenommen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, sollten Sie den Freigabedienst für Translation Memories bzw. Termdatenbanken nicht nutzen, sondern eventuell darüber nachdenken, einen memoQ-Cloud-Server mit einer Projekt-Manager-Lizenz zu abonnieren. In diesem Fall analysiert Kilgray Ihre Daten nicht.

Language Terminal wird derzeit auf Servern ausgeführt, die in Deutschland gehostet werden.


6 memoQ-Cloud-Server

Bei dem memoQ-Cloud-Server handelt es sich um eine Software-as-a-Service-Lösung (SaaS), die von Kilgray angeboten wird. Ein memoQ-Cloud-Server ist eine ausgeführte Instanz der memoQ-Server-Software, die im Besitz von Kilgray ist und von Kilgray betrieben wird und der ausschließlichen Verwendung durch Sie und Ihrem alleinigen Nutzen dient.

Sie können auf den memoQ-Cloud-Server zugreifen, indem Sie ihn abonnieren. Wenn Sie ihn abonnieren, müssen Sie sich identifizieren und Zahlungsinformationen für Kilgray angeben, sodass Ihre Abonnementgebühr eingezogen werden kann.

Kilgray greift auf einen Dritten als zertifizierten Zahlungsdienstleister zurück. Ihre Zahlungsdetails werden nicht an die Systeme von Kilgray weitergegeben oder dort gespeichert und Ihr Abonnement ist einzig und allein für Sie verfügbar – mit der Ausnahme von Kilgray-Mitarbeitern, die bei Bedarf Unterstützung leisten müssen.
Alle Daten, die Sie auf Ihrem memoQ-Cloud-Server eingeben, erstellen, importieren oder hinzufügen, sind in Ihrem alleinigen Besitz. Kilgray setzt alles daran, Ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Kilgray lässt außer auf Ihren ausdrücklichen Wunsch nicht zu, dass Dritte – nicht einmal unbefugte Mitglieder Ihrer Organisation – auf Ihren memoQ-Cloud-Server zugreifen.

Kilgray verpflichtet sich, die Daten weder zu kopieren noch zu veröffentlichen noch anderweitig für Dritte verfügbar zu machen – mit Ausnahme der Erstellung von Sicherungskopien zu Ihrem alleinigen Nutzen und zum Zwecke der Notfallwiederherstellung.

Kilgray greift nicht auf Ihre Daten zu und analysiert diese nicht – mit alleiniger Ausnahme der geschäftskritischen Problembehandlung oder Notfallwiederherstellung – und selbst dann tut dies Kilgray nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch. Dies unterscheidet sich vom Schutz der Translation Memories und Termdatenbanken, die Sie zu Language Terminal hochladen, wobei Kilgray sich das Recht vorbehält, die hochgeladenen Daten zum Zwecke der Sprachforschung zu analysieren.

Kilgray kann bis zu zwei Kopien der Daten in den eigenen Geschäftsräumen oder auf dem vom Rechenzentrum zu Sicherungszwecken bereitgestellten Speicherplatz erstellen. Kilgray setzt alles daran zu verhindern, dass Dritte und nicht autorisiertes Personal auf diese Kopien zugreifen.

Sie können eine Kopie der Daten über die memoQ-Seite der Seiten „Mein Konto“ auf dem Portal memoq.com herunterladen.
Computer, auf denen memoQ-Cloud-Server gehostet werden, werden derzeit in Deutschland ausgeführt.
 

7 Gehostete memoQ-Server

Ein gehosteter memoQ-Server ist ein memoQ-Server, für den Ihre Organisation die Serverlizenz besitzt und den memoQ-Server steuert, aber der Server-Computer von Kilgray betrieben wird.

Autorisierte Kilgray-Mitarbeiter haben immer administrativen Zugriff auf einen gehosteten Server; dies ist eine Voraussetzung für die Bereitstellung des Diensts. Sie können administrativen Zugriff für Ihre Organisation anfordern; in diesem Fall ist Kilgray jedoch nicht mehr für den Datenschutz und die Integrität der Daten auf diesem Server verantwortlich.

Kilgray lässt außer auf Ihren ausdrücklichen Wunsch nicht zu, dass Dritte – nicht einmal unbefugte Mitglieder Ihrer Organisation – auf Ihren gehosteten memoQ-Server zugreifen.

Alle Daten, die Sie auf Ihrem gehosteten memoQ-Server eingeben, erstellen, importieren oder hinzufügen, sind in Ihrem alleinigen Besitz. Kilgray setzt alles daran, Ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Kilgray verpflichtet sich, die Daten weder zu kopieren noch zu veröffentlichen noch anderweitig für Dritte verfügbar zu machen – mit Ausnahme der Erstellung von Sicherungskopien zu Ihrem alleinigen Nutzen und zum Zwecke der Notfallwiederherstellung.

Kilgray greift nicht auf Ihre Daten zu und analysiert diese nicht – mit alleiniger Ausnahme der geschäftskritischen Problembehandlung oder Notfallwiederherstellung – und selbst dann tut dies Kilgray nur auf Ihren ausdrücklichen schriftlichen Wunsch.

Kilgray kann bis zu zwei Kopien der Daten in den eigenen Geschäftsräumen oder auf dem vom Rechenzentrum zu Sicherungszwecken bereitgestellten Speicherplatz erstellen. Kilgray setzt alles daran zu verhindern, dass Dritte und nicht autorisiertes Personal auf diese Kopien zugreifen.

Kilgray stellt Ihnen die Sicherungen auf Ihren ausdrücklichen Wunsch zur Verfügung. In der Regel werden die Sicherungen in einem entsprechend isolierten System gespeichert, sodass die Gefahr eines unberechtigten Zugriffs auf ein Minimum begrenzt wird.

Gehostete memoQ-Server werden in Deutschland, Frankreich und den USA ausgeführt. Sie können eines dieser Länder auswählen, wenn Sie den Dienst bestellen.


8  memoQfest conference

Das memoQfest ist das einzige regelmäßig stattfindende, von Kilgray organisierte öffentliche Event.

Um sich für das memoQfest zu registrieren, müssen Sie auf der Website memoq.com persönliche Informationen, Abrechnungs- sowie Zahlungsinformationen angeben. Kilgray speichert und verarbeitet diese Informationen ausschließlich zum Zwecke der memoQfest-Konferenz.

Ihre Angaben werden an niemanden außer an autorisierte Kilgray-Mitarbeiter weitergeleitet, die die Rechnung für Ihre Registrierung ausstellen und die Konferenz vorbereiten müssen.

Ihre Angaben werden nicht in die Teilnehmerliste aufgenommen, sofern Sie dies nicht ausdrücklich in einer Umfrage angeben, die Ihnen Kilgray kurz vor der Konferenz zusendet.

Andererseits sind Ihre Angaben bei Kilgray hinterlegt, sodass Kilgray Ihnen Newsletter und andere Mitteilungen senden kann, von denen Sie sich jedoch abmelden können.
 

9 memoQ-E-Learning-Website

Die memoQ-E-Learning-Website ist unter elearning.memoq.com verfügbar und wird durch das Moodle-System betrieben.

Um an den auf der memoQ-E-Learning-Website verfügbaren Kursen teilnehmen zu können, müssen Sie sich mit Ihrem Kilgray-Konto (Language Terminal-Konto) anmelden.

Ihre E-Mail-Adresse wird von der memoQ-E-Learning-Website verwendet, um Ihnen Nachrichten zu Ihrem Fortschritt sowie zu Ihren Prüfungsergebnissen zu senden. Sobald Sie sich für einen Kurs anmelden, ist es nicht mehr möglich, sich von diesen E-Mail-Benachrichtigungen abzumelden. Ihre E-Mail-Adresse wird von der E-Learning-Website für keinerlei andere Zwecke genutzt. Da es sich dabei jedoch um dieselbe E-Mail-Adresse handelt, die Sie für andere Kilgray-Websites und -Dienste verwenden, erhalten Sie unter Umständen selbst dann E-Mails von den anderen Websites, wenn Sie sich nicht für einen Kurs anmelden.

Ihr Fortschritt und Ihre Prüfungsergebnisse sind nicht für andere Kursteilnehmer im System sichtbar, aber sie sind für Mitarbeiter von Kilgray sichtbar, die das E-Learning-System bedienen.

Im E-Learning-System können Sie unter Umständen Diskussionen beginnen und Themen sowie Blogbeiträge veröffentlichen. Diese Beiträge sind dann für andere Kursteilnehmer im System und unter Umständen auch für die Öffentlichkeit sichtbar.
 

10 Nicht von Kilgray betriebene Server

Wenn Ihre Organisation eine memoQ-Server-Lizenz besitzt und der Server-Computer von Ihnen betrieben wird, liegt der Schutz vertraulicher Daten in Ihrer Verantwortung. Sie haben Anspruch auf Beratung durch Kilgray zum Datenschutz auf dem Server, aber Kilgray ist für keinerlei Verstöße auf Computern verantwortlich, die nicht von Kilgray gesteuert werden.

Wenn Sie über memoQ oder memoQWeb eine Verbindung mit einem memoQ-Server herstellen, der nicht von Kilgray betrieben wird, liegt die Verantwortung für den Datenschutz und die Sicherheit der Daten auf diesem Server beim Serverbesitzer – nicht bei Kilgray. Kilgray ist für keinerlei Verstöße auf Computern verantwortlich, die nicht von Kilgray gesteuert werden.

Eine Website oder ein Online-Dienst, die bzw. der nicht unter einer der folgenden Domänen ausgeführt wird:
  • memoq.com,
  • kilgray.com,
  • languageterminal.com,
  • memoqworld.com,
ist nicht mit Kilgray verbunden und Kilgray ist nicht für Probleme mit dem Datenschutz auf diesen Websites oder Online-Diensten verantwortlich.
 

Um eine PDF-Version dieser Datenschutzrichtlinien herunterzuladen, klicken Sie hier.