memoQ-Plugin für Trados Studio

Heutzutage sind Offenheit und die Möglichkeit der Online-Zusammenarbeit wichtige Aspekte von Technologien weltweit. Das Herstellen einer Verbindung von Tool A mit den Online-Diensten von Tool B ist unerlässlich; ansonsten sind die Benutzer durch ihr Tool eingeschränkt.

Mit dem memoQ-Plugin für Trados Studio baut Kilgray die Interoperabilität noch weiter aus: Mithilfe des Plugins können Benutzer von Trados Studio auf Translation Memories aus Language Terminal und von memoQ-Servern zugreifen.

 

 
Hier klicken und das Plugin herunterladen

Das memoQ-Plugin für Trados Studio bietet folgende Funktionen:

​Verbindung mit einem memoQ-Server:
  • Bereitstellen von Translation-Memory-Suchergebnissen im Übersetzungseditor von Trados Studio
  • Konkordanzsuche im Übersetzungseditor von Trados Studio
  • Aktualisieren von remoten Translation Memories durch Bestätigen von Segmenten 
  • Verwenden von Lookup-Ergebnissen aus remoten Translation Memories in den Statistiken und in der Vorübersetzung in Trados Studio

Verbindung mit Language Terminal: 
  • Konfigurationsschnittstelle, an der Language Terminal-Anmeldeinformationen eingegeben werden können
  • Navigieren in eigenen Translation Memories sowie in von anderen Benutzern über Language Terminal freigegebenen Translation Memories  

Hinweis: Auf unsere Anstrengungen, die Interoperabilität zu steigern, sind wir stolz. Leider hat es SDL ohne Angabe von Gründen abgelehnt, unser memoQ-Plugin für Trados Studio zu signieren. Sie können dieses Plugin trotz des Popup-Fensters, das bei jeder Verwendung des Plugins angezeigt wird, unbesorgt installieren. Es ist stabil, getestet und seine Verwendung birgt kein Risiko. 
 
Anweisungen für Übersetzer

Wenn Sie Übersetzer(in) sind und das memoQ-Plugin für Trados Studio einrichten und verwenden möchten, lesen Sie die Anweisungen in der folgenden Anleitung.

Erste Schritte mit dem memoQ-Plugin für SDL Trados Studio
 
Erste Schritte mit dem memoQ-Plugin für Trados Studio
 
Voraussetzungen
  • Trados Studio 2014 oder Trados Studio 2015 auf dem Computer
  • Mindestens ein Translation Memory, auf das Sie über Language Terminal oder einen memoQ-Server zugreifen können. Halten Sie Ihren Language Terminal-Benutzernamen und das Kennwort bzw. die gleichen Angaben für den memoQ-Server bereit, den Sie verwenden möchten. ​Wenn Sie keinen Zugriff auf den memoQ-Server haben, wenden Sie sich an Ihren Kunden, der den memoQ-Server ausführt. Für die memoQ-Server muss zudem die Freigabe für Trados Studio-Benutzer aktiviert sein.

​Anweisungen für Server-Administratoren

Wenn Sie Server-Administrator(in) sind und Ihren memoQ-Server für den Zugriff über das memoQ-Plugin für Trados Studio-Benutzer vorbereiten möchten, lesen Sie die folgende Anleitung.


 
 Vorbereiten des memoQ-Servers für den Zugriff über das memoQ-Plugin für SDL Trados Studio

Vorbereiten des memoQ-Servers für den Zugriff über das memoQ-Plugin für Trados Studio

Voraussetzungen
  • memoQ server 2015 (7.8.119) oder eine höhere Version