Diese Website verwendet Cookies. Mehr Information

Professionelle Terminologieverwaltung: QTerm

Mit QTerm können Unternehmen und Organisationen ihre Terminologie in einen Unternehmenswert umwandeln, der die interne und externe Kommunikation erleichtert, die Markenbekanntheit steigert, die Qualität der technischen Kommunikation verbessert und die Kosten, die durch Missverständnisse entstehen, reduziert. QTerm ist ein memoQ-Server-Add-On, das leistungsstarke Terminologieverwaltungsfunktionen umfasst. Dabei handelt es sich um eine browserbasierte Anwendung, die direkt mit dem memoQ-Server verknüpft ist. Für memoQ translator pro und den memoQ-Server sind Termdatenbank-Funktionen verfügbar. QTerm ist jedoch leistungsfähiger und kann an spezielle Anforderungen angepasst werden. 
 
QTerm bietet eine einzige Schnittstelle für die Unternehmensterminologie und erlaubt den Übersetzungsdienstleistern den direkten Zugang zu den aktuellen Terminologiedaten. Somit hat die Organisation, die Terminologie erstellt, auch die Kontrolle über die Terminologie und die entsprechenden mehrsprachigen Datenbestände.
 
Übersetzungsdienstleister und Übersetzungsteams, die in Unternehmen tätig sind, möchten sich differenzieren, indem sie ihren Endkunden einen Mehrwert bieten. Mit QTerm können Sie Ihren Kunden verwaltete Terminologiedienstleistungen anbieten und Experten sowie Überprüfer des Kunden an der Terminologiearbeit teilhaben lassen, ohne dass ein Übersetzungstool installiert oder eine Lizenz erworben werden muss.


Terminologieprozess

QTerm ist ein professionelles Terminologieverwaltungssystem, das in den Workflow Ihrer Organisation integriert werden kann. Viele professionelle Terminologen verwenden ISO 704 und ISO 10241 als Grundlage für ihre Terminologieverwaltung. Deren Terminologiearbeit wird durch die Anwendung internationaler Best Practices verbessert. QTerm unterstützt beide Standards, indem Terminologen ihre Terminologie leicht und effizient verwalten können und indem weitere Beteiligte wie Übersetzer direkt in memoQ auf diese Terminologie zugreifen können.

Jörg Schütz und Rita Nübel weisen in ihrer Veröffentlichung „Multi-purpose vs. Task-specific Application: Diagnostic Evaluation of Multilingual Language Technologies“ aus dem Jahr 1998 genau wie Mark Childress in seiner Präsentation auf der Konferenz TM-Europe 2009 darauf hin, wie wichtig es ist, Terminologie möglichst früh festzulegen. Wenn wir Terminologie, die in der Erstellungsphase festgelegt wird, den Wert 1 zuweisen, können wir verstehen, dass durch Terminologiearbeit vor dieser Phase Geld gespart wird und dass Terminologiearbeit nach dieser Phase Geld kostet. Wenn die Terminologiearbeit in der Dokumentationsphase erledigt wird, kostet sie 50 % weniger als in der Erstellungsphase, und wenn sie während der Bearbeitung der Produktdaten erledigt wird, kostet sie sogar nur 10 %. Wenn sie aber nach der Erstellung erfolgt, wird sie viel teurer. Terminologie, die in der Testphase entwickelt wird, kostet das Fünffache und in der Übersetzungsphase kostet sie das Zehnfache. Wenn das Produkt bereits auf dem Markt ist, kostet es das Zwanzigfache, die Terminologiearbeit in dieser Phase zu erledigen.


 


 
Eine gut durchdachte Terminologieverwaltung, bei der die Terminologiearbeit früh erledigt und ein professionelles Terminologieverwaltungssystem wie QTerm verwendet wird, ist eine effiziente Möglichkeit, in Ihrer Organisation Zeit und Geld zu sparen.

Mit memoQ gemeinsame Funktionen

Dies ist eine Liste der Terminologiefunktionen, die sowohl in memoQ als auch in QTerm zu finden sind.
  • Hinzufügen von Benennungen mit nur einem Klick
    In memoQ translator pro können Sie ein Ausgangs- und ein Zielsegment mit einem einzigen Klick hinzufügen.
  • Definitionen und Informationen zu Benennungen
    In memoQ können Sie eine Definition und zusätzliche Informationen zu Benennungen hinzufügen. Es kann nur eine Definition pro Benennung hinzugefügt werden, da jeder Eintrag ein Objekt bzw. einen Begriff darstellt.
  • Verbotene Benennungen
    In memoQ können Sie verbotene Benennungen festlegen. Mit einer verbotenen Benennung wird angegeben, wie eine Benennung nicht übersetzt werden soll. Es ist sinnvoll, einem Eintrag zielsprachliche Benennungen hinzufügen und sie als verboten zu kennzeichnen. Wenn eine ausgangssprachliche Benennung als verboten festgelegt ist, wird sie in der Ergebnisspalte nicht angezeigt. Wenn eine zielsprachliche Benennung als verboten festgelegt ist, wird sie in der Ergebnisspalte schwarz angezeigt.
  • Fuzzy-Terminologie-Lookup
    In memoQ werden identische oder identisch beginnende Benennungen erkannt, aber auch Terminologieeinträge, die dem eigentlichen Eintrag ähnlich sind.
  • Mit Benennungen gespeicherte Bilder
    In memoQ können Sie ein Bild speichern, mit dem der Termdatenbank-Eintrag veranschaulicht wird. Beispielsweise können Sie ein Bild des Objekts speichern, das durch den Eintrag dargestellt wird.
  • Präfixbasierte Benennungserkennung
    In memoQ ist eine auf dem Präfix basierende Benennungserkennung möglich. Sie können das Ende der unveränderlichen Teile der Benennungen angeben, indem Sie ein Sternchen oder einen senkrechten Strich eingeben. memoQ sucht dann nur bis zu dieser Stelle. Dies ist für slawische Sprachen sowie für Finnisch und Ungarisch äußerst hilfreich. Diese Funktion ist insbesondere für slawische Sprachen sowie für Finnisch und Ungarisch hilfreich.
  • Terminologieextraktion
    Eine Termdatenbank kann manuell oder halb automatisch durch Extraktion erstellt werden. In memoQ stehen Funktionen für die Terminologieextraktion zur Verfügung, mit denen Sie Benennungskandidaten aus einem Dokument oder Projekt extrahieren und diese Terminologie verwalten können.

Wichtige Funktionen in QTerm

Dies ist eine Liste der wichtigsten Funktionen in QTerm, mit denen Sie terminologische Ressourcen für bestimmte Zwecke bearbeiten und Terminologiedaten verwalten können.
  • Anpassbare Termdatenbankstruktur
    In QTerm können Termdatenbankstrukturen speziell für Ihre Organisation und Zielsetzungen konfiguriert werden. Dabei können Sie Felder auf Begriffs-, Index- und Benennungsebene frei definieren. Ein benutzerdefiniertes Benennungsfeld kann Text, eine Zahl, boolesche Werte (wahr/falsch), Datumsangaben, Medien oder Einfach- bzw. Mehrfachauswahllisten enthalten.
  • Intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche
    Auf der intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche von QTerm können Sie Tastenkombinationen verwenden. Die Seiten werden automatisch aktualisiert, wenn sich der Inhalt ändert, und Sie können wie in der Desktopanwendung Inhalte bearbeiten.
  • Diskussionsfunktionen
    Mit dieser Funktion können Sie einfach Terminologie kommentieren, Terminologen Fragen stellen oder neue Termini anfragen, die in die Termdatenbank aufgenommen werden sollen. Mithilfe von Dashboards und integrierten E-Mail-Benachrichtigungen behalten Sie alles Wichtige im Blick. Durch die Diskussionsfunktionen wird mit QTerm eine Dimension der Zusammenarbeit erreicht, die keine anderen Terminologielösungen bieten können.
  • Terminologiesuche in mehreren Termdatenbanken
    Die Benutzer können alle QTerm-Termdatenbanken nach einer Benennung durchsuchen.
  • Benutzerdefinierte Filter
    Mithilfe von Filtern können Sie nur die Termini anzeigen lassen, die mit Ihren Filterkriterien übereinstimmen. Sie können ganz einfach nach alten Einträgen, fehlenden Einträgen in der Zielsprache, für bestimmte Projekte relevanten Ausdrücken, noch nicht genehmigten Benennungen usw. filtern. Diese Filter können gespeichert und für andere Benutzer freigegeben werden.
  • Vollständige Integration in memoQ
    Übersetzer, die memoQ verwenden, können über den memoQ-Desktopclient eine Verbindung mit einer QTerm-Termdatenbank herstellen und Treffer erhalten, wenn im Ausgangstext eine Benennung gefunden wird. Die Funktionen der automatischen Qualitätssicherung von memoQ können auch für QTerm-Termdatenbanken verwendet werden.
  • Integration mit memoQ WebTrans
    QTerm ist auch in die browserbasierte Benutzeroberfläche von memoQWebTrans integriert. Somit werden Terminologiesuchergebnisse angezeigt und können die Benutzer neue Benennungen während der Bearbeitung speichern.
  • Gastzugang
    Sie können einen Gastzugang für bestimmte Termdatenbanken einrichten, sodass für die Anmeldung kein Benutzername und kein Kennwort erforderlich ist. Dies ist eine tolle Möglichkeit, wenn Sie Terminologie für Kunden freigeben möchten.
  • Berechtigungsverwaltung
    Legen Sie fest, welche Benutzer und Gruppen welche Rechte für einzelne Termdatenbanken haben: Nur-Lese-, Aktualisierungs- oder Administratorrechte.

Erweiterte Funktionen in QTerm

Dies ist eine Liste mit Funktionen in QTerm, die die erweiterte Terminologieverwaltung in Ihrem Unternehmen unterstützen.
  • Suchen nach und Zusammenfügen von Dubletten
    Mit dieser Funktion können Terminologen nach Benennungsdubletten filtern und redundante Einträge zu einem zusammenfügen.
  • Suchen und Ersetzen von Meta-Daten
    Suchen und ersetzen Sie in QTerm Meta-Daten von ausgewählten Einträgen oder in einer gesamten Termdatenbank.
  • Eintragsverlauf
    Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, sich den Verlauf von Einträgen anzeigen zu lassen. Sie können alle vorgenommen Änderungen eines Eintrags sehen.
  • Suchverlauf
    Im Suchverlauf sehen Sie alle erfolgreichen oder bzw. nicht erfolgreichen Terminologiesuchvorgänge in QTerm. Verwenden Sie den Suchverlauf, um die Beliebtheit von Benennungen einzuschätzen oder der Termdatenbank gesuchte, aber noch fehlende Benennungen hinzuzufügen.
  • Verknüpfen von Terminologieeinträgen
    Sie können verschiedene Verknüpfungen zwischen Terminologieeinträgen erstellen, um die Beziehung zwischen den Begriffen anzugeben, beispielsweise als Hyperonym, Synonym, Antonym, Meronym, Homonym usw.
  • Drucken
    Die QTerm-Benutzer können vollständig formatierte Einträge oder ein vereinfachtes Glossar ohne Meta-Daten drucken.
  • Termdatenbankexport mit Sprachfilterung
    Wenn Sie ins CSV-/TXT- oder MultiTerm XML-Format exportieren, können Sie festlegen, welche Sprachen aus der Termdatenbank exportiert und welche ausgelassen werden sollen.
  • Einträge mit Ster
    Mit dieser Funktion können Sie Termdatenbank-Einträge als Lesezeichen festlegen, die beispielsweise vorgemerkt oder später bearbeitet werden sollen. Einträge mit Stern wurden ursprünglich im Diskussionsmodul von memoQWeb eingeführt. Jetzt können Sie diese Funktion auch für QTerm verwenden und auf diese Weise wichtige Benennungen markieren.
  • Direkte URL für QTerm-Einträge
    In QTerm können Sie für den einfacheren Zugriff direkte Links zu Einträgen generieren.
  • Vorschau im Bearbeitungsmodus
    Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, eine Vorschau des Terminologieeintrags zu sehen, bevor Sie ihn speichern. Das ist hilfreich, wenn Sie Einträge zusammenfügen, um Dubletten zu entfernen.
  • Teilsprachen
    Diese Funktion ermöglicht es QTerm, eine Hauptsprache und die Dialekte dieser Sprache als eine Sprache zu behandeln.
  • URL-Erkennung
    URLs in Freitextfeldern werden automatisch erkannt und die referenzierte Website wird auf einer neuen Registerkarte im Browser geöffnet.
  • Anwenden von Filtern auf der Seite „Termdatenbank-Einstellungen / Filter“ von qTerm
    Wenn Sie auf der Seite „Termdatenbank-Einstellungen / Filter“ auf dieses Symbol klicken, wird ein Filter direkt auf die Termdatenbank angewendet und mit den entsprechenden Filterergebnissen angezeigt.

In QTerm unterstützte Formate

In QTerm können Sie Dateien mit folgenden Formaten importieren bzw. exportieren.
  • MultiTerm XML
    QTerm importiert und exportiert MultiTerm XML-Dateien.
  • TBX
    In QTerm können TBX-Dateien (TermBase eXchange) importiert und exportiert werden. TBX ist das XML-basierte Standardformat zum Austauschen von strukturierten Terminologiedaten.
  • CSV/TXT
    In QTerm können Sie auch CSV- oder TXT-Dateien mit einer Zeile pro Eintrag oder mehreren Zeilen pro Eintrag (eine Zeile pro Benennung, miteinander verbunden durch die Eintrags-ID-Spalte) importieren und exportieren.