Diese Website verwendet Cookies. Mehr Information

Vorteile des memoQ-Cloud-Servers für Übersetzungsteams

Die Cloud

Die memoQ-Cloud-Server-Lösung wurde für kleine Teams entwickelt. Sie eignet sich speziell für Ad-hoc-Projekte.
  • memoQ-Server – on demand
    Übersetzungsteams können schnell einen memoQ-Cloud-Server einrichten. Sie können auch kurzfristig entscheiden, dass sie den memoQ-Cloud-Server nicht mehr benötigen, und ihr Abonnement jederzeit beenden. Sie können den memoQ-Cloud-Server deaktivieren und nach Bedarf wieder aktivieren. Wir speichern Ihre Daten bis zu drei Monate lang. Sie können Ihre Daten jederzeit als Sicherung herunterladen. Dies ist einer der Hauptvorteile von Software-as-a-Service (SaaS) und der Cloud.
  • Keine technischen Probleme
    Der memoQ-Cloud-Server wurde für die Nutzung ohne die technischen Vorkenntnisse entwickelt, die in der Regel benötigt werden, um einen memoQ-Server zu installieren, zu verwalten und zu warten. Sie müssen sich lediglich registrieren, um Ihren eigenen memoQ-Cloud-Server nutzen zu können. Der erste Monat kostet grundsätzlich nur 1 €, das heißt, Ihr Team hat genug Zeit, um die Hauptvorteile für sich selbst an einem kleineren Projekt auszutesten. Danach zahlen Sie eine Gebühr. Der genaue Betrag der zu zahlenden Gebühr richtet sich danach, was Sie bestellt haben. Ihr memoQ-Cloud-Server wird so installiert, dass Sie keine Probleme mit der Sicherheit oder dem Datenschutz haben. Kilgray kümmert sich auch um sämtliche Wartungs- und Upgrade-Angelegenheiten.
  • memoQ-Server-Funktionen
    Der memoQ-Cloud-Server bietet alle Funktionen des memoQ-Servers und kann in nur fünf Minuten eingerichtet werden. Das Team muss sich den Projektumfang und die Anzahl der benötigten Lizenzen überlegen. Wenn Teammitglieder bereits über Lizenzen für memoQ translator pro verfügen, können diese für den memoQ-Cloud-Server verwendet werden. Ein Teammitglied muss eine memoQ project manager-Lizenz besitzen. Im Lieferumfang des memoQ-Cloud-Servers ist immer mindestens eine memoQ project manager-Lizenz enthalten. Wenn noch nicht alle Teammitglieder über eine memoQ-Lizenz verfügen, können Sie zusätzlich benötigte memoQ-Lizenzen während der Einrichtung des memoQ-Cloud-Servers mieten.
     

Projektmanagement

Für eine effektive Teamarbeit ist ein effektives Projektmanagement nötig. In Ad-hoc-Situationen, in denen Übersetzer gemeinsam für eine kurze Zeit an einem großen Projekt gemeinsam arbeiten müssen, muss mit als Erstes entschieden werden, wie das Projekt verwaltet werden soll. Übersetzungsteams, die häufiger an Projekten zusammenarbeiten, brauchen ein solides Projektmanagement.
  • Projektvorlagen
    Projektvorlagen helfen Ihnen dabei, ein Projekt in memoQ ohne viel Aufwand zu erstellen. Projektvorlagen und Workflow-Automatisierungen ersparen Ihnen 80 % an Klicks, die Sie benötigen würden, um ein Projekt einzurichten und zu verwalten. Gleichzeitig können Sie die Flexibilität des memoQ-Servers nutzen. Mit Projektvorlagen automatisieren Sie das Projektmanagement von wiederkehrenden Projekttypen und behalten die Projektdetails im Blick. Sie sparen dadurch Zeit und können die Qualität Ihrer Abläufe verbessern.
  • Projektmanagement
    Ein Projekt verläuft gut, wenn es gut verwaltet wird. Ihre Projekte müssen reibungslos, effizient und budgetgerecht verlaufen. Mit dem memoQ-Server können auch weniger erfahrene Projekt-Manager Projekte problemlos verwalten. Es wird automatisch sichergestellt, dass die Übersetzer Zugriff auf alle benötigten Ressourcen haben. Sie können das Projekt schneller abschließen, wenn der Überprüfer gleichzeitig mit dem Übersetzer am Projekt arbeiten kann – unter der Verwendung von Funktionen, die die Teamarbeit unterstützen, und Kommentarfunktionen für ein Live-Feedback. Der Projekt-Manager hat die direkte Kontrolle darüber, wer was im Projekt macht, und kann den aktuellen Projektstatus einsehen. Jede Aktion, die von Projekt-Managern, Übersetzern und Überprüfern ausgeführt wird, wird automatisch erfasst. So kann jederzeit der Projektverlauf nachvollzogen werden. Automatisierte, anpassbare E-Mail-Benachrichtigungen helfen Ihnen bei der Projektkoordination. Verwendet ein Projekt-Manager einen memoQ-Server (vorausgesetzt, dass das Projekt reibungslos verläuft), dann muss er nur zu Projektbeginn und -ende eingreifen. Projekt-Manager können einfach Projekte und Dokumente unter Übersetzern aufteilen, es Übersetzern und Überprüfern ermöglichen, sich die Dokumente selbst im Projekt für die Übersetzung zu nehmen oder in einem Crowdsourcing-Modus zu arbeiten (mehrere Übersetzer können gleichzeitig am gleichen Dokument arbeiten). Sie können effektiv mit anderen Übersetzungsfirmen oder Übersetzern, die andere Tools verwenden, zusammenarbeiten. Die gesamte Projektkommunikation wird aufgezeichnet und vom memoQ-Server verarbeitet.
  • Zusammenarbeit bei Übersetzungsprojekten
    Übersetzungsteams arbeiten oft an großen und komplizierten Projekten zusammen. Eine Person oder ein kleines Team wird oft angefragt, ein langes Dokument oder eine umfangreiche Website in viele Zielsprachen innerhalb kürzester Zeit zu übersetzen. Der memoQ-Server ermöglicht es Ihnen, das Dokument von mehreren Übersetzern und Überprüfern gleichzeitig bearbeiten zu lassen. Sie können Projekte auch basierend auf der gewichteten Wortzahl aufteilen. Sie können von Ihren Kollegen erstellte, in Echtzeit aktualisierte Translation Memories und Termdatenbanken verwenden. Wenn Sie es erlauben, können Übersetzer und Überprüfer gleichzeitig arbeiten und das ganze Paket liefern: Übersetzung und Überprüfung. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit erfordert zudem eine Nach-Übersetzungsanalyse, um festzustellen, wer tatsächlich wie viel übersetzt hat. Wenn Sie zwei sehr ähnliche Dokumente haben, aber kein Translation Memory und Übersetzer A früher beginnt, muss dieser alles neu übersetzen. Aber Übersetzer B kann von den vom Übersetzer A erstellten Übersetzungen profitieren. Beginnt Übersetzer B zuerst, dann profitiert Übersetzer A von den Treffern. Die Nach-Übersetzungsanalyse prüft die genaue Anzahl wiederverwendeter Treffer nach der Übersetzung und stellt eine faire Vergütung sicher.

Wiederverwendung (Leverage) von Übersetzungen

memoQ bietet Ihnen eine Vielzahl von Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, frühere Übersetzungen wiederzuverwenden. Diese Technologien umfassen Translation Memories und LiveDocs-Korpora. Die maschinelle Übersetzung ermöglicht Ihnen ebenfalls die erneute Verwendung von vorhandenen Übersetzungen.
  • Translation Memory
    Translation Memories sind Sammlungen von übereinstimmenden Ausgangs- und Zieltextsätzen oder Textsegmenten. Wenn ein Übersetzer in memoQ übersetzt, werden seine Übersetzungen in einem Translation Memory gespeichert. Erhalten Sie dann beim Übersetzen ein ähnliches Segment, welches Sie schon einmal übersetzt haben oder ein Kollege von Ihnen, können Sie das bereits übersetzte und im Translation Memory gespeicherte Segment wiederverwenden. memoQ verfügt über einen höchsteffizienten Algorithmus, um das zu übersetzende Dokument mit den Segmenten im Translation Memory abzugleichen. Sie sparen viel Zeit und Kosten ein. Abgesehen davon verbessern Sie auch die Qualität der finalen Übersetzungen. Sie können einen Bericht erstellen, in dem Sie den Produktivitätsgewinn durch die Verwendung von Translation Memories angezeigt bekommen: Dabei verwenden Sie eine individuelle Analyse, eine Analyse vor der Übersetzung, eine Analyse für Teamarbeit, eine Nach-Übersetzungsanalyse oder eine detailliert nach Übersetzern aufgeschlüsselte Analyse.
  • LiveDocs-Korpora
    Bei LiveDocs handelt es sich um Funktionen, die einen integrierten Zugriff auf Referenzmaterialien ermöglichen. Sie können bereits übersetzte Dokumente spontan in LiveDocs-Korpora einfügen, unabhängig davon, ob sie in einem Übersetzungstool übersetzt wurden oder ob nur zwei separate Dokumente (beispielsweise im Microsoft Word-Format) zur Verfügung stehen. Sie müssen kein Alignment vorbereiten, sondern die Referenzmaterialien lediglich einfügen und mit der Bearbeitung Ihres Texts mithilfe von Treffern aus den online verfügbaren, alignierten Referenzmaterialien beginnen. Es werden sofort Treffer aus den LiveDocs-Korpora angezeigt. Wenn das Alignment nicht ordnungsgemäß erfolgt ist, können Sie oder andere Benutzer dies während der Bearbeitung korrigieren. Standardmäßig zählen zusammenpassende Segmente aus den alignierten LiveDocs-Korpora, die von Übersetzern bei Bedarf korrigiert werden können, in der Analyse als 85%-Treffer. Darüber hinaus können Sie LiveDocs-Korpora auch anstelle von Translation Memories für fertiggestellte Dokumente verwenden: Es ist viel einfacher, LiveDocs zu verwalten als TMs. Erfahrungsberichte zeigen, dass die Benutzer durch die Verwendung von LiveDocs-Korpora einen signifikanten Produktivitätsgewinn verzeichnen.
  • Maschinelle Übersetzung
    In memoQ sind verschiedene Module für die maschinelle Übersetzung integriert, darunter Asia Online, Google MT, Microsoft Bing MT, LetsMT, KantanMT, Crosslang Gateway MT und iTranslate4.eu. Sie können memoQ so konfigurieren, dass Ergebnisse aus diesen Modulen während der Eingabe oder während der Vorübersetzung von Dokumenten angezeigt werden, sofern es keinen guten oder exakten Treffer aus den Translation Memories oder LiveDocs-Korpora gibt. Wir stellen Ihnen außerdem ein Software Development Kit zur Verfügung, das es anderen MT-Anbietern ermöglicht, ihr eigenes Modul in memoQ zu integrieren.

Kompatibilität

Früher mussten Teams oft mehr als ein Übersetzungstool verwenden, da ihre Kunden unterschiedliche Tools verwendet haben und die Übersetzungen in einem bestimmten Format geliefert werden mussten. memoQ ist mit den meisten CAT-Tools kompatibel und kann mit einer Vielzahl von Dateiformaten umgehen.
  • Kompatibilität mit SDL Trados
    Falls Ihr Kunde mit SDL Trados 5.5, 6.5 oder 7.0 oder mit SDL Trados Studio 2009, 2011 oder 2014 arbeitet, können Sie memoQ für fast alle relevanten Dateiformate verwenden. memoQ kann TTX-Dateien (das systemeigene Dateiformat von SDL Trados TagEditor) importieren und exportieren, SDLXLIFF-Dateien (das in SDL Trados Studio verwendete XLIFF-Format) sowie SDLPPX-Dateien (das SDL-Paketdateiformat) verarbeiten. Es ist auch möglich, zweisprachige Trados-Dokumente zu importieren und zu exportieren. Mit SDL Trados generierte TMX-Dateien können mit einem speziellen Filter importiert werden, um den Datenverlust bei der Migration zu minimieren. Sie können auch SDL MultiTerm XML-Dateien importieren und exportieren.
  • Kompatibilität mit anderen Tools
    Falls Ihre Kunden STAR Transit, Wordfast, GlobalLink oder SDL WorldServer verwenden, haben Sie mit memoQ die Möglichkeit, diese Dateiformate zu bearbeiten und an Ihre Kunden zurückzuliefern – so, als hätten Sie diese Tools verwendet. Sie müssen nur lernen, wie Sie mit memoQ arbeiten. Sie können auch für Kunden arbeiten, die andere Tools einsetzen. Dies ist dadurch möglich, dass das XLIFF-Format unterstützt wird.
  • Standards
    Standards sind wichtig, solange sie Übersetzern, Überprüfern und Projekt-Managern helfen und nicht zusätzlich Arbeit machen. memoQ unterstützt wichtige technische Standards wie XLIFF, TMX, TBX, SRX und Unicode. Darüber hinaus unterstützen wir XLIFF:doc und TIPP-Pakete der Initiative „Interoperability Now!“.

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement ist für den Übersetzungsprozess wichtig. memoQ bietet verschiedene Funktionen für Ihre Qualitätssicherung, z. B. die Prüfung auf Konsistenz und die Verwendung der korrekten Terminologie.
  • Konsistente Übersetzungen
    Je größer das Projekt ist, desto schwieriger wird es, Konsistenz sicherzustellen, vor allem, wenn mehrere Übersetzer am Projekt arbeiten. Terminologie und wiederkehrende Ausdrücke müssen konsistent verwendet werden. Mit memoQ können Sie dies erreichen: Sie können Ihre eigenen Termdatenbanken und Glossare importieren, verwenden und erstellen. Legen Sie verbotene Benennungen in der Zielsprache fest und memoQ prüft alle Vorkommen. Dank der Terminologieextraktion sehen Sie sofort mögliche Kandidaten, die Sie Ihrer Terminologie hinzufügen können. Mit der automatischen Konkordanzsuche können Sie Inkonsistenzen verhindern. Verwenden Sie die Funktion zum Suchen und Ersetzen, um in mehreren Dateien gleichzeitig zu suchen und gegebenenfalls Wörter und Ausdrücke zu ersetzen. All diese Funktionen sind auch in einem kooperativen Rahmen verfügbar. Das TM-Suchtool kann dazu verwendet werden, bestimmte Ausdrücke in Ihren Translation Memories und LiveDocs-Korpora zu finden – und wenn diese Ressourcen sehr groß sind, kann memoQ die vorgeschlagenen Übersetzungen noch hervorheben. Dank der Qualitätssicherung werden automatisch inkonsistente Segmente und Benennungen hervorgehoben.
  • Terminologieverwaltung
    Halten Sie die Dinge gerne einfach oder mögen Sie es raffiniert? Das integrierte Terminologiemodul des memoQ-Servers ist sehr einfach einzurichten und zu verwenden. Außerdem kann es völlig ausreichend sein, sofern Sie keine komplexen Terminologieverwaltungs-Workflows verwenden. Es wird sogar eine moderierte Terminologieverwaltung unterstützt, das heißt, beliebige Übersetzer können Terminologie hinzufügen, aber der Terminologe oder Überprüfer muss die Terminologie genehmigen, damit sie final wird. Mithilfe des integrierten Terminologieextraktionsmoduls von memoQ können Sie im Handumdrehen Terminologie aus Ihren vorhandenen Dokumenten oder Translation Memories extrahieren. Dies ist wahrscheinlich die optimale Möglichkeit, wie Sie die Übersetzungsprozesse und -qualität in Ihrem Team verbessern können. qTerm ist das professionelle Terminologieverwaltungssystem von Kilgray, das als Add-On für den memoQ-Server zur Verfügung steht. qTerm wird im Browser ausgeführt und kann von Organisationen beliebiger Größe für die Terminologieverwaltung verwendet werden. qTerm ist nahtlos in memoQ und den memoQ-Server integriert. Wenn die Übersetzer bzw. Überprüfer die entsprechenden Berechtigungen besitzen, können sie Terminologie in memoQ hinzufügen und bearbeiten. Terminologieeinträge können angepasst werden, Benennungen können miteinander verknüpft und diskutiert werden und sämtliche Änderungen an der Termdatenbank werden auditiert, sodass jederzeit ein Änderungsverlauf abgerufen werden kann. Unabhängig davon, welches Terminologiemodul Sie verwenden, können Sie Glossare und Termdatenbanken in Microsoft Excel-, CSV-, TBX- und MultiTerm XML-Formaten importieren und überprüfen, ob die Terminologie richtig verwendet wurde. Termdatenbanken beschleunigen Ihre Arbeit: Sie erhalten automatisch Treffervorschläge während der Eingabe und können diese direkt einfügen. In den memoQ-Server sind darüber hinaus externe Terminologietools wie TaaS integriert. Die Terminologieerkennungsfunktion von memoQ ist auch bestens für morphologisch komplexe Sprachen geeignet.
  • Linguistische Qualitätssicherung (LQA)
    Zahlreiche Übersetzungsteams, die viel Arbeit in die Qualitätssicherung investieren, haben Schwierigkeiten, diesen Mehrwert ihrem Management zu erklären. Die linguistische Qualitätssicherung macht es Ihnen einfach, ein vorhandenes Qualitätssicherungsmodell wie LISA, SAE J2450 oder TAUS DQF zu verwenden. Sie können auch Ihr eigenes Modell erstellen. Nachdem Sie sich für ein Modell entschieden haben oder Ihr eigenes erstellt haben, kann das LQA-Modell in Ihrem Projektmanagement-Team verteilt werden. Sie können alle Ihre Projekte damit prüfen. Überprüfer können die Fehler kategorisieren und zusammengefasste oder auf bestimmte Fehlerkategorien basierende Berichte erstellen. Sie können die automatisierten Qualitätssicherungsprüfungen mit den LQA-Fehlerkategorien kombinieren. Damit wird die Überprüfung noch einfacher. Dies bietet Ihnen eine effektive Möglichkeit des Qualitätsmanagements und eine Möglichkeit, Ihren Kunden den Mehrwert zu verdeutlichen, also was Sie bei der Qualitätssicherung machen und wie Sie dabei vorgehen.
  • Automatisierte Qualitätssicherung
    Übersetzer, Überprüfer und Projekt-Manager können automatisierte Qualitätssicherungsprüfungen und -berichte ausführen, um fehlende oder falsch verwendete Terminologie zu erkennen sowie Zahlenfehler oder das falsche Zahlenformat, Zeichensetzungsfehler, mehrere aufeinanderfolgende Leerzeichen, Konsistenzfehler oder ein nachträglich bearbeiteter eingefügter TM-Treffer, der nicht hätte bearbeitet werden sollen. Diese Berichte können im HTML-Format für Ihre Teammitglieder exportiert werden, damit sie die Fehler beheben oder falsch angezeigte Warnungen ignorieren können. Sie können die automatisierte Qualitätssicherung auch verwenden, um Überprüfer in ihrer Arbeit zu unterstützen.
  • Überprüfungsprozesse
    Wo Übersetzungsarbeit anfällt, da fällt normalerweise auch eine Überprüfung an. Verwendet Ihr Überprüfer ein anderes Übersetzungstool, können Sie das Dokument als XLIFF exportieren. Sie erhalten eine XLIFF-Datei zurück. Verwendet Ihr Überprüfer kein Übersetzungstool, können Sie ihm Zugriff auf die browserbasierte Übersetzungsoberfläche geben oder ein zweisprachiges Microsoft Word-Dokument exportieren. Sie erhalten dann auch ein Word-Dokument zurück. In diesen Fällen wird das zweisprachige Dokument automatisch aktualisiert. Änderungen werden automatisch von memoQ nachverfolgt. Ihre Translation Memories sind immer auf dem aktuellen Stand. Hat Ihr Überprüfer nur das Zieldokument bearbeitet, ist es auch kein Problem. Die Funktion der einsprachigen Überprüfung von memoQ ermöglicht es Ihnen, schnell die Änderungen zu vergleichen und diese mit wenig Aufwand in Ihr Übersetzungsdokument zu übernehmen.

Geschäftliche Sicherheit

Wir erkennen an, dass einer der wichtigsten Softwareaspekte die Zuverlässigkeit ist. Geht etwas schief, müssen Sie in der Lage sein, schnellen und effektiven Support zu erhalten.
  • Support
    Sollten Sie einmal ein technisches Problem haben, hilft Ihnen ein aus acht Mitarbeitern bestehendes Team weiter. Der direkte Support beantwortet Supportanfragen montags bis freitags zwischen 8 Uhr mitteleuropäischer Zeit und 17 Uhr ostamerikanischer Zeit (23 Uhr mitteleuropäischer Zeit) sowie samstags zwischen 10 und 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Zu den Spitzenzeiten mit Anfragen wird der Support durch acht weitere Mitarbeiter unterstützt. Notfallanfragen an den Support beantworten wir auch sonntags. Bei komplexeren Supportproblemen arbeiten einige Mitarbeiter auch auf zweiter Supportebene und im Entwicklersupport. Andere reden von Rund-um-die-Uhr-Support – wir lösen Ihre Probleme lieber schnell, als erschöpfte Support-Mitarbeiter zu haben.
  • Knowledge Base und weitere Ressourcen
    Unser Support-Team reagiert schnell; dennoch empfiehlt es sich immer nachzusehen, ob es bereits eine Lösung/Antwort zu Ihrer Frage gibt. Die durchsuchbare Knowledge Base enthält Informationen zu bekannten Problemen und deren Lösungen, Tipps und Tricks und weitere hilfreiche Informationen. Das Online-Training, die umfassende Hilfe, die Anleitungen und Videos helfen Ihnen dabei, immer die passenden Informationen zu finden.
  • Fortlaufende Weiterentwicklungen
    Immer mehr Kunden schenken uns ihr Vertrauen. Wir verbessern kontinuierlich die Qualität und die Stabilität unserer Software. Es spielt keine Rolle, wie viele Funktionen hinzugefügt werden, wenn die Software viele Fehler hat. Wir tun unser Bestes, um die Qualität unserer Software zu verbessern. Unsere Entwicklungs- und Produktlebenszyklusexperten sind speziell dafür geschult, die Qualität unserer Software zu verbessern. Wir haben separate Teams, um die Qualitätssicherung und die Entwicklung zu managen. Unsere Qualitätsprüfung vor einer neuen Produktveröffentlichung ist sehr durchdacht und umfasst eine Vielzahl von Qualitätssicherungsansätzen. 80 % der Softwarefehler, die unserem Support gemeldet werden, werden innerhalb eines Monats behoben.