Willkommen, memoQ 9.12!

memoQ 9.12 ist kompakt, aber leistungsstark! Wir haben einige neue Funktionen für Sie - damit organisieren Sie Ihre Arbeit noch besser und beschleunigen Ihre Übersetzungsprozesse. Zusätzlich zu den laufenden MT-Optimierungen führen wir ein neues AutoMaintenance-Tool für unsere kollaborative Lösung ein.

AutoMaintenance Tool

Wir führen unser AutoMaintenance Tool für memoQ-Server ein. Seine Hauptfunktion ist, die SQL-Datenbank auf einem hohem Leistungsniveau zu halten,durch eine regelmäßige Indexdefragmentierung. Die Verwendung von Indizes und die Aufrechterhaltung der guten Qualität sind für die Datenbanken von zentraler Bedeutung, da eine Fragmentierung zu Leistungseinbußen der SQL-Datenbank führen kann.

Struktur und Nutzungsverhalten können dazu führen, dass memoQ Datenbanktabellen fragmentiert werden, daraus resultiert ein Rückgang der SQL-Leistung.
Die Hauptfunktion des AutoMaintenance  Tools besteht darin, eine regelmäßige Abfrage im SQL Agent zu erstellen, um die Defragmentierung durchzuführen.
Darüber hinaus kann es auch eine einmalige Defragmentierung und Bereinigung von Abfragen und ihrer temporären Tabellen ausführen.
In der SQL-Expresswird die SQL-Agent-Funktionalität nicht unterstützt, die für die Planung von Abfragen sorgt, , so dass das AutoMaintenance Tool diese Aufgaben mit Hilfe des Windows Task Scheduler umsetzt.
Das AutoMaintenance  Tool ist als separates Tool verfügbar und kann hier heruntergeladen werden.
Es ist nicht versionsabhängig.

Maschinelle Übersetzung

Plugins für die maschinelle Übersetzung werden von vielen memoQ Benutzern eingesetzt und so ist es für uns selbstverständlich, dass wir sie gemäß den Anregungen und Anforderungen unserer Benutzer kontinuierlich optimieren. In memoQ 9.12 führen wir NiuTrans und Globalese als integrierte Plugins ein. Wir führen auch einige Upgrades für die Plugins von Google Cloud Translation Advanced MT und SYSTRAN ein.

Neue integrierte MT-Plugins: NiuTrans und Globalese

 

NiuTrans ist eine cloudbasierte Engine für maschinelle Übersetzung.

Es wurde 2012 gegründet und wird für mehr als 300 Sprachkombinationen verwendet (mit Schwerpunkt Chinesisch ). Es wurde bis vor kurzem als privates Plugin unterstützt, ist aber jetzt ein public Plugin.

Für die Einrichtung benötigen Sie lediglich ein Profil auf der Website, um einen API-Schlüssel zu bekommen.

Sobald Sie mit der Arbeit an Ihrem Lokalisierungsprojekt beginnen, gehen Sie in memoQ zu den MT-Einstellungen und geben Sie die Service-URL, Ihren API-Schlüssel, die Ausgangs- und Zielsprache sowie den Profilnamen ein.

NiuTrans ist nun einsatzbereit!

Globalese ist kein traditionelles Plugin für maschinelle Übersetzung.

Es ist keine MT-Engine, sondern eine Plattform zum Erstellen von

Engines. Globalese wurde bis memoQ 9.10 als privates Plugin unterstützt, ist aber seit Version 9.12 als öffentliches Plugin in memoQ verfügbar (d.h. als Bestandteil der memoQ-Installation). Sie können Globalese-Module direkt in memoQ konfigurieren.

Das Plugin ist zusammen mit allen anderen verfügbaren MT-Plugins direkt über die Benutzeroberfläche von memoQ verfügbar.
Neue Funktionen in unserem Google-Cloud-Translation-Advanced-MT-Plugin

Es gibt zwei neue Funktionen für Google Cloud Translation Advanced.

Zum Einen können Benutzer auf der Grundlage der aktuellen DSGVO-Anforderungen jetzt jeden der regionalen Endpunkte auswählen, die ihr Google-Cloud-Konto verwendet, einschließlich des regionalen EU-Endpunkts der Google Translate Advanced API. Zum Anderen wurden Änderungen an der Glossar-Funktionalität des Plugins vorgenommen.

Bisher mussten Sie ein Glossar auf der Google Cloud Platform konfigurieren und in das MT-Plugin laden, um auf die entsprechenden Quellen zugreifen zu können. Um das Glossar im Google-Advanced-MT-Plugin von memoQ verwenden zu können, waren technische Vorkenntnisse erforderlich und es mussten einige zusätzlichen Aufgaben im Hintergrund erledigt werden.

In memoQ 9.12 haben wir den Prozess vereinfacht, so  dass selbst diejenigen unter Ihnen, die keinen technischen Hintergrund haben, direkt über das Plugin auf die Glossare zugreifen können, indem sie das Dialogfeld Glossar-Ressource erstellen öffnen und darin Einstellungen konfigurieren sowie Glossardaten eingeben.

Sobald die eigentliche Glossardatei in Google Cloud hochgeladen wurde, kann der Benutzer das memoQ-Plugin verwenden, um sie in eine Glossarressource umzuwandeln, sie für maschinelle Übersetzung von Google verfügbar zu machen und sie in der Liste der Glossare im memoQ-Plugin anzeigen zu lassen.
SYSTRAN-Plugin-Update: Zuweisen von Profilen zu Sprachpaaren

Beim Einrichten des SYSTRAN-Plugins für maschinelle Übersetzung müssen Sie  in dem memoQ-Projekt ein Profil auswählen (ähnlich einem benutzerdefinierten Modell für maschinelle Übersetzung). Diese Profile werden normalerweise für bestimmte Sprachpaare erstellt.

In früheren memoQ-Versionen  gab es nur die Möglichkeit, ein einzelnes Profil aus einem Dropdown-Menü auszuwählen, häufig ohne das mit Ihrem Profil verknüpfte Sprachpaar zu kennen. Sie mussten genau wissen, welches Profil Sie suchen, um es einzurichten.

In memoQ 9.12 haben wir das vereinfacht, indem wir Ausgangs- und Zielsprachenoptionen in den Plugin-Einstellungsdialog eingeführt haben.

Jetzt brauchen Sie lediglich die Ausgangs- und die Zielsprache auszuwählen, und memoQ bietet nur die Profile an, die zu den ausgewählten Sprachen passen – Sie müssen sich den Profilnamen nicht
mehr merken! Und was noch wichtiger ist, Sie können jetzt mehrere Sprachpaare mit ihren jeweiligen Profilen verknüpfen, sodass Sie nur eine einzige MT-Einstellungsressource benötigen, damit SYSTRAN in edem Projekt funktioniert, dessen Sprachkombination mit einem der in der MT-Ressource aufgeführten Sprachpaare übereinstimmt.

Weitere von Benutzern gewünschte Funktionen

Alle neuen Funktionen von memoQ 9.12 wurden entwickelt, um die Übersetzungszeit zu verkürzen und die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, damit Sie produktiver werden. Von nun an können Sie in QTerm neue Standardsbegriffe festlegen, Segmente von der Auto-Propagation ausschließen, bei der Konkordanz automatisch erkennen lassen, ob ein Treffer aus dem Ausgangs- oder dem Zieltext stammt, und Sie können Non-Translatables in der QA ignorieren sowie Zahlen in kurzen Inline-Tags sehen.

Neue Funktionalität in QTerm-Termdatenbanken

Im memoQ-Desktop-Client können Sie die Standardeinstellungen für den Präfix-Treffer und die Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung für alle neuen Einträge in einer Termdatenbank im Fenster „Standardwerte für neue Begriffe“ auswählen. In Zukunft können Sie das auch QTerm tun, und Benutzer mit entsprechenden Berechtigungen können die Eigenschaften der Termdatenbank ändern (d.h. mit Adminrechten für die spezifische TDB können Standardwerte für neue Begriffe festgelegt werden).

Segment von der Auto-Propagation ausschließen

Die Auto-Propagation von Wiederholungen ist eine nützliche Funktion, mit der man Zeit sparen kann.Manchmal muss ein Segment jedoch an einer bestimmten Stelle des Textes anders übersetzt werden, obwohl alle anderen Instanzen desselben Segments identisch sind. Dies kann zu Fehlübersetzungen führen, die übersehen werden können. In memoQ 9.12 können Sie eine oder mehrere Stellen in einer bestimmten Übersetzung auswählen, die von der Auto-Propagation ausgeschlossen werden sollen. Nachdem Sie eine Ausnahme festgelegt haben, wird der Hinweis angezeigt, dass dieses Segment von der Auto-Propagation ausgeschlossen ist. Alle Projektbeteiligten, die an demselben Dokument arbeiten, sehen den neuen Hinweis, sodass Sie sich keine Gedanken über die Verwendung der entsprechenden Übersetzung in diesem speziellen Fall machen müssen, und andere Projektbeteiligte können die Ausnahme entfernen oder neue Ausnahmen an anderen Stellen hinzufügen.

Konkordanz: Quelle/Ziel werden automatisch im Editor erkannt

Wenn Sie auf die Konkordanz von Editor aus zugreifen, erkennt memoQ jetzt automatisch, ob das spezifische Segment im Ausgangs- oder im Zieltext vorkommt. Darüber hinaus wurde Suche in Zieltext durch die Optionen Quelle und Ziel ersetzt, die ebenfalls automatisch umschalten, wenn Sie die Konkordanz vom Editor aus öffnen, so dass es eindeutig wird, wo genau die Suche erfolgt.

Ignorieren von Non-Translatables während der Rechtschreibprüfung und QA

Wenn Sie für Ihr Übersetzungsprojekt Non-Translatables (z.B. Abkürzungen oder Markennamen) festlegen, können diese bei der Rechtschreibprüfung immer noch als Fehler identifiziert und bei der Durchführung des Qualitätssicherungsprozesses bearbeitet werden. In memoQ 9.12 führen wir eine neue Funktion ein, mit der Sie Non-Translatables während der Rechtschreibprüfung ignorieren und so Zeit und Aufwände reduzieren können. Sie finden die Einstellung im Fenster QA-Einstellungen oder im Dialogfeld für die Rechtschreibprüfung.

Zahlen in kurzen Inline-Tags anzeigen

Es gibt Fälle, in denen die Quelldateien lange Inline-Tags enthalten, die manchmal auch ineinander verschachtelt sind.
Einige dieser Tags müssen in bestimmten Projekten (z.B. bei Lokalisierung von Spielen) ebenfalls übersetzt werden.
Es kann zum Problem für den Übersetzer werden, da die Inline-Tags den Text unterbrechen und es schwierig ist, die Segmente im Kontext zu sehen. In memoQ gab es bereits eine Option für kurze Inline-Tags, und mit der Version 9.12 haben wir diese so optimiert, dass die Inline-Tags auch Zahlen enthalten. So kann der Nutzer trotzdem den ganzen Text sehen, ohne dass die langen Inline-Tags die Übersicht stören, und auf einen Blick erkennen, welche Anfangs- und Schlusstags zusammengehören.

I already have a licence, let me upgrade
I am new to memoQ, please tell me more

Are you using an older version of memoQ?

Check out the new features you might have missed!

Select the memoQ version you are currently using

Change logs

9.12.9
Juli 26, 2022
Improvement: memoQWeb: Performance improvement for listing alerts

Bugfixes:

BUG-9698: Changing the name or some properties of a translation memory resets the Last modified and Last used fields to N/A
BUG-10611: Documentation: The description of the IFileManagerService interface in memoQ Server's WS-API contains wrong information about a parameter
BUG-9848: Help: More detailed explanation added about how to prevent memoQ to import alternate text generated for art in Microsoft Word files
BUG-10575: Localization: (German) The term "Master" is used instead of "Haupt-" in TM and filtering duplicate context
BUG-10507: Microsoft PowerPoint (PPT, PPTX) filter: You may be unable to import documents containing the new type of comments introduced in presentations
BUG-10698: Microsoft Word (DOC, DOCX) filter: You may not be able to import documents with the Import index entries option under specific circumstances
BUG-9323: The label of the Ctrl+Shift+F shortcut mentions searching instead of filtering
BUG-10699: WorldServer Project Package (WSXZ) filter: You may receive a "WorldServer extension architecture was missing for a trans-unit" error during export under specific circumstances

Initial 9.12 release was 9.12.9